Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die verstrickte Dienstagsfrage 05/2010
In letzter Zeit ist es öfter vorgekommen, dass ich fast am Ende des Wollknäuls "Wollsalat" habe. Ich habe mal von außen das Garn abgerollt, aber auch von innen. Egal wie, es war immer ein Chaos und ich habe dann viel Zeit mit dem auseinandertüfteln verbracht.
Meine Frage an euch:
Ist euch das auch schon passiert und habt ihr eine Lösung gefunden, wie man es verhindern kann?
Herzlichen Dank an Heika für die heutige Frage!

Hmm? Das kommt vor. Wenn man das Knäuel von innen her verbraucht, sollte man darauf achten, dass der äußere Fadenanfang gesichert ist - und umgekehrt. Anders kann ich mir das nicht erklären.
(Ich habe viel mehr Probleme, wenn ich am Anfang ein Chaos-Ding aus dem Inneren des Knäuels zerre...)
2.2.10 14:05
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung