Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 39/2004 vom Wollschaf:
Am Beginn steht das Anschlagen der Maschen und daf?r gibt es die verschiedensten M?glichkeiten. Welche Maschenanschl?ge benutzt Du f?r welchen Zweck, warum nutzt Du sie und - wie immer - hast Du Tipps und Tricks dazu?


So wie viele andere hier, habe ich in der Schule den "normalen" Anschlag gelernt. Aber ist das der normale? Der wird gemacht, indem man eine gewisse L?nge Garn abmisst und dann immer aus dem Fadenkreuz zwischen Daumen und Zeigefinger ? so wie die allererste Masche auch ? zweif?dig bildet. Ist das der Kreuzanschlag? Ja, ich habe gerade nachgesehen. Doch ich fand das mit dem abgemessenen Garn sehr nachteilig (wenn man sich ver-misst n?mlich). Und au?erdem wird der Faden auf unnat?rliche Weise verdreht. Wenn ich das auftrenne, kann ich das Fadenst?ck wegschmei?en. Mag ich nicht.
Ganz zu schweigen also vom einfachen Anschlag. Das ist der, wo man nur so Schlingen um die Nadel wickelt. Das w?re mir auf keinen Fall elastisch genug...

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich mache schon seit Jahrzehnten ausschlie?lich einen gestrickten Anschlag. In meinem Buch unterscheidet man davon noch zwei Arten. Ich verwende den dekorativen, gestrickten Anschlag, bei dem man zwischen den Maschen (au?er bei der allerersten selbstverst?ndlich) herausstrickt. Und damit bin ich sehr, sehr zufrieden. Dekorativ ist er (bis auf den Anfang). Bei S?umen kann ich da gleich Schlingen zum Saum-Zusammenstricken aufnehmen. Und elastisch genug ist er auch.
Ich habe da mal was vorbereitet:

Ein Desiderat f?r mich ist der italienische Anschlag, weil der noch elastischer ist, den kann ich aber noch nicht. In "Chic in Strick" ist der auf eine andere Weise angegeben als in dem Buch "Perfekt stricken". Dort vor allem auch mit dem entsprechenden Abketten . Das Buch habe ich nur mal kurz gesehen, besitze es aber nicht. Leider.
21.9.04 14:45
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung