Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich stricke nun schon geraume Zeit (eine Woche?) an dem Puff-Sleeved Feminine Cardigan, den man hier in allen möglichen Variationen sehen kann. Pouf Pouf. Dafür verwende ich dieses Lopi-artige, ungesponnene Vorgarn und stricke immer eine Reihe in Dunkelviolett und eine mit dem Verlaufsgarn.



In Wirklichkeit bin ich schon jenseits der Taille (und nein, ich stricke da keine Würste hin, nein-nein, das ist ja unsinnig, die Taille mit Würsten zu "betonen"). Und nun habe ich auch endlich mal eine nachträgliche Maschenprobe gemacht und diese leicht angefilzt. Bin mal gespannt, wie ich die Jacke dann passend hinbekomme, die ist nämlich vorerst zu groß. Auch ich werde, wie einige andere, lange Ärmel anstricken. Und das alberne Lochmuster unten kann mir auch gestohlen bleiben. Die Knopfleiste finde ich popelig.

[Das erinnert mich an die Rosenjacke, die auch bereits eine Knopfleiste, aber noch keine Ärmel und schon gar keinen Kragen hat - das wird noch was, wie soll ich bloß die vielen Fäden an den Rändern des Kragens vernähen? ]

Und so bleiben nur die Puffärmel und das Raglan-von-oben-Gestricke vom Original.
Das "Garn" reißt natürlich gelegentlich, man muss das wie Spinnweben behandeln - bloß nicht scharf anschauen, aber - zack - einfach die Enden übereinander legen und weiterstricken...
2.7.08 13:25
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung