Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





inge1


Gestern war ich so fertig, dass ich keine einzige Masche gestrickt habe. Aber hier mal ein Eindruck, wie meine Inge wird. Zwei Lappen aus der Strickmaschine (die Bündchen) habe ich zu einer rundgestrickten Sache zusammengefasst. Schon alleine wegen der vielen Farbwechsel sollte man das gute Stück in der Runde stricken.
Weil das Garn eher aus der Familie Gummimerino ist, kann man das Strickgefühl gar nicht so recht mit den normalen Fair-Isle-Strickereien vergleichen. Jede Stimmungsschwankung schlägt sich in der Maschendichte nieder. Doing-doing-Gummi.
Die Reihen mit drei Farben kommen im Durchschnitt nur alle 25 Reihen vor. Hier zum Beispiel in der Mitte der grünen Rauten.

[Übrigens, für alle, die jemals vorhaben sollten, Inge zu stricken: Da ist ein Fehler im Muster. Die Symmetrie ist nicht gewahrt, weil zwei Reihen fehlen. Das merkt man aber. Reihe 39 und 40 sollten als Reihe 2 und 3 eingefügt werden - dann ist alles klar.]

Ich habe nun zweimal 10 Stunden gearbeitet - und damit meine Wochenarbeitszeit abgeleistet. Hoffentlich tu ich mich nächste Woche leichter und muss nicht mehr mit Krücken herumhumpeln. Irgendwie macht das einem Krankenhaus, das vorwiegend Unfallchirurgie betreibt, einen sonderbaren Eindruck, wenn die Mitarbeiter humpeln...

UUUuuund, heute kam ein Packerl aus England (mit Wolle natürlich), das knipse ich aber erst morgen...
5.3.08 15:12
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung