Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 24/2007
Als Gegenstück zur Frage der letzten Woche würde mich heute interessieren, was denn das kleinste Teil war, das du jemals gestrickt hast? Gibt es davon Bilder?

Maschenproben? Das Täschle für meinen baladeur? Schnüre in i-cord-Technik?
Ich bin keine, die Miniatur-Pullis oder -Socken strickt. Daher fällt mir dazu weiter nichts ein...

- - -


Der Esel mit der Harfe und die anderen musizierenden Huftiere sind berühmt. Sie stammen - so wie die gestern gezeigten Viecher von der sicherlich am reichsten mit Skulptur geschmückten Kirche in Aulnay. Weil meine Kamera kein so tolles Teleobjektiv hat - hier für Iris die Quelle für weitere Fotos...

- - -


...einen kühnen Plan: "Wenn das Wetter so bleibt, dann fahren wir ans Mittelmeer..."
Und so kam es dann, dass wir halb Frankreich umrundeten. Doch zuvor gab es einen Zwischenstop in den Pyrenäen (die muss man ja auch mal gesehen haben). In der Herberge (die mit dem besten, südfranzösischen Auftafeln - friss bis Du platzt) erwarteten uns unsägliche Amerikaner und Kanadier, die aus irgendwelchen Gründen meinten, sie müssten Tour-de-France-mäßig dort herumradeln und irgendwie un-er-träg-lich peinlich waren. Laut und voller Angst vor dem Essen, daher hatten sie einfach Nudeln mit Sauce bestellt.

Weil wir in der Nähe waren, sind wir für eine Viertelstunde eben mal in Andorra eingereist. Nicht dass es da was besonderes zu sehen gäbe. Bis auf die Kleinigkeit, dass die Franzosen da zum Hamstern hinfahren. Krass! Das Benzin kostet 40 Cent weniger und die Schnapsläden blühen - das war mir nicht bekannt. Entsprechend haben sich die Zöllner die Hände gerieben und jeden zweiten bei der Ausreise rausgezogen.

Und dann war alles gut...Und der Sonnenbrand nicht weit.

12.6.07 12:29
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung