Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Theoretische Erw?gungen zum Shapely Tank

Weil ich gerade bei "Liz" etwas ?hnliches mache, bin ich am ?berlegen, welche Methode, die untere Kante zu runden, die bessere ist.
Bei Liz sieht der Verlauf der verk?rzten Reihen so aus:

Man setzt den Faden nach der Randborte neu an, strickt eine gewisse Anzahl Maschen in der Mitte und strickt dann nach und nach mehr Maschen (in diesem Falle immer gleich 6 Maschen mehr), bis wieder ?ber alle Maschen gestrickt wird.
Beim Shapely-Tank-Top sieht das anders aus:

Da wird fast bis zum Rand gestrickt, dann immer weniger Maschen (aber nur eine pro Reihe) und schlie?lich strickt man wieder ?ber alle Maschen.

Irgendwie werde ich das Gef?hl nicht los, dass die erste Methode eine bessere Fl?che ergibt. Die zweite scheint mir eher dreidimensional zu werden, so eine Art umgest?lptes Gebilde ? eine Ferse!
Jedenfalls schwant mir, dass ich mal wieder nicht genau nach Anleitung stricken werde. Dabei war ich bei "Liz" so brav. Wirklich!
28.5.04 17:12
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung