Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de






Zweifarbige Rippen in Hin- und Rückreihen sind mühevoll. Allein das Herausstricken mit zwei Farben hat mich über eine Stunde gekostet, weil ich das symmetrisch haben wollte (nicht ganz gelungen). Jetzt kommt das Knopfloch und da musste ich dann erst mal - mitten in der Nacht und ganz groggy - über den Knopf nachdenken.


Ich habe gewühlt und eine Holzperle in Dunkelgrün - eher eine Walze mit großem Loch - gefunden. Diese wurde in Hellgrün umwickelt (das Loch war wirklich groß) und quer dann in Rot-Braun geflochten. Zum Fäden-Vernähen hat es nicht mehr gereicht. Aber das wird ein wunderbar passender Knopf. Nur die Art der Befestigung - vielleicht doch Duffle-Coat-Schlingen versus Knopfloch - ist noch nicht geregelt.
10.12.10 15:28




Das ist einer der zwei Ärmel, die hier gleichzeitig entstehen. Die Farben stimmen nicht - zu kalt. Nun ist das mittlere Lila endgültig alle und ich muss unbedingt den Vorrat mal zwirnen. Bloß habe ich dafür keine Zeit. Heute nicht, morgen nicht. Daher wird das Ärmelpaar für die matschfarbene Jacke angefangen. Da werde ich wieder ohne Bündchen beginnen und diese dann nach dem Nähen mit einem Nadelspiel anstricken, damit keine Nahtzugabe unten raushängt. Bei diesem Modell hier geht das auch so, denn es gibt ja einen Saum (das orangefarbene, das sich hier so possierlich aufrollt).
12.12.10 17:11


Die verstrickte Dienstagsfrage 50/2010

Macht ihr Euch Notizen während der Strickarbeit und wenn ja wie? Nur zu eigenen Entwürfen oder auch in fertigen Schnittmustern? Was macht ihr damit, wenn ihr fertig seid – entsorgen oder abheften?
Vielen Dank an Mneme für die heutige Frage!


Hihihi. Klar mache ich mir Notizen - und zwar direkt ins Heft oder Buch. Eiskalt, ohne Rücksicht auf Verluste. Das hat sich schon mehrfach als sehr nützlich erwiesen, wenn ich ganz gegen meine Gewohnheit doch mal ein Teil ein zweites Mal gestrickt habe und dann schon weiß, wie viele Reihen es zum Beispiel bis zum Armausschnitt sind und so...
Wer mal meine Bücher erbt, der muss halt mit den Notizen leben. Pfft. Was soll's?
14.12.10 17:41


Got no mojo...
Nein, ohne mich. Nicht mit diesem Garn und sicherlich überhaupt keine Mojo-Socken.



Links in Runden stricken ist die Pest. Dieses Garn kann man eigentlich auch nicht bei Tageslicht anschauen. Das wird zu Strickmaschinen-Socken-Dasein verdammt. Und Mojo kann mich mal gern haben.

Schön war, dass es heute im Einkaufszentrum dank des Schneechaos ganz leer war. Nirgendwo Schlangen. Meine Einkäufe sind hiermit erledigt. Uff.
15.12.10 15:34




Das muss bis Ende Januar fertig werden. Und das ist eigentlich keine große Sache, bloß habe ich nicht immer Lust, mich auf dieses Blattmuster in der Mitte zu konzentrieren - auch wenn das diesmal schon besser geht ... habe den schon ein bis zweimal gestrickt ...
16.12.10 17:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung