Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedacht - getan: Ein bisschen gestohlene Zeit - und schon ist der nächste Farbstreifen des A-shaped Cardigan fertig:



In der Mitte des zweiten Streifens musste ich feststellen, dass ich vor Monaten im grünen Teil den dunklen Punkt inmitten des Sterns nicht gemacht hatte. Also musste ich sticken und knoten und vernähen... Wie doof!



Und nun habe ich das Problem, dass ich mir einbilde, das "dark lilac" sei zu dunkel. Gestern abend hatte ich dann beschlossen, die Farbe neu zu spinnen (links). Aber bei Tageslicht ist es nicht so dramatisch. Weiß auch nicht...
24.10.10 12:02


Gestern habe ich es mal gewagt und das dunkle "dark lilac" verwurstet. Dann musste ich Glühbirnen schrauben und testen, weil ich die Farben bei meiner Funzel nicht unterscheiden konnte. Und letztlich habe ich dann nächstens schon mal ein bisschen mit dem Spinnen angefangen, um einen helleren, kontrastreicheren Lila-Ton zu haben. Im Augenblick habe ich zuhause gar kein Tageslicht. Und so richtig beurteilen werde ich das morgen mittag.
Und knipsen - bevor es aufgetrennt wird *grmpf*

Die verstrickte Dienstagsfrage 43/2010
Welches Wetter animiert Euch am ehesten zum Stricken? Bist Du eher "Regenstricker/in" oder "Sonnenstricker/in" – "Nebelstricker/in" oder "Sonnenuntergangsstricker/in"? Oder ist Dir das Wetter beim Stricken schnurzpiepegal?
Vielen Dank an Maria für die heutige Frage!


Ich bin eine Nachtstrickerin. Ab 20 Uhr bis 1 Uhr, etwa. Da spielt das Wetter die geringere Rolle - außer es ist Sommer, das hat man dieses Jahr ja gemerkt. Da ging gar nix.
26.10.10 19:44




Jaja, das glaubt jetzt wieder keiner. Aber echt, wirklich wahr, bei normalem Licht hat der Stern keine Zacken. Das Lila geht völlig in dem dunklen Weinrot unter.
Was soll ich sagen? Hab halt was zu spinnen und außerdem muss ich eh zur Zeit was anderes stricken... Hach
27.10.10 17:44




Fertig ist das neue Lila. Jetzt tropft es schon. Gesponnen habe ich mitten in der Nacht, in der Annahme, dass mein Mann (und auch der Nachbar) fest schläft und nicht geweckt werden kann. Seufz. Und dann das Zwirnen, wusste gar nicht mehr, dass das so lange dauert.

Und dann kam auch noch Beute. Jetzt habe ich fast alle Alpaka-Farben beisammen (zwei fehlen noch) und für mich selber gab es zwei fast einfarbige Sockenknäuel für Mustersocken.



Und für eine Kollegin Baby-Merino-Lacegarn. Waaah, hoffentlich liest die hier nicht mit. Oweh. Also bitte alle Nicht-Kolleginnen, hier klicken. Danke!
29.10.10 15:47


Die Planungen haben über eine Stunde gedauert und am Ende habe ich die Anzahl der Farben für Marina von 22 auf 26 oder 27 erhöht.





Vorsichtig, ohne Copyrightverletzung : Ich war am Ende so verwirrt, dass ich die Farben mit Tesa hinkleben musste und nun könnte sich immer noch was ändern - kommt auf das Rot an, das noch fehlt. Irrsinn.
Eigentlich wollte ich ein Kleid stricken. Ich fürchte nur, dass das Ergebnis schrill aussehen könnte. Ich werde mal einen "kleinen Pulli" planen. Oder doch ein Kleid? Aus Alpaka?
30.10.10 11:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung