Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de







So. Das ist eine angestrickte Kante. Ich musste feststellen, dass ich lieber 12 Reihen über 400 Maschen stricke als 400 Reihen über 12 Maschen. Da bin ich sicher nicht alleine. Natürlich sind die Spitzen über den Rauten nur durch das Spannen entstanden. Alles Fake! Aber egal.
Die Kraus-Rechts-Kante stand so einsam da, weil doch die obere Kante auch gemustert war. Müsste ich das Tuch noch mal stricken, dann würde ich oben auch einfach kraus-rechts anfangen, dann wäre die schlichte Kante perfekt. Ja, das würde ich machen.

Weil ich so im Fieber war, habe ich das Flower and Lily Motiv mit 20 Maschen weniger auch noch probiert - an einem 50-Gramm-Rest Kauni.



Aber jetzt ist wieder Ruhe und ich stricke an der Drops-Fabel-Jacke weiter. Und morgen habe ich dann vielleicht ein Foto von dem gesamten Tuch.
8.8.09 11:46



Nee, ich mag wirklich keine Dreiecktücher. Zu meiner Ehrenrettung muss ich nochmal betonen, dass eine Freundin sich das gewünscht hat. Und in dieser Farbe macht mich das glatt 20 Jahre älter. Grusel. Daher lieber so:



Aber jetzt isses wirklich gut. Ich kann nur verkünden, dass ich gestern abend, weil das Handgelenk vom Stricken geschmerzt hat, einige hundert Meter Lace-Garn gesponnen habe - in Weinrot und Fuchsia. Als Vorrat.


Und weil die andere Dame jetzt auch auf Reisen sein dürfte: Hier der Spinnfortschritt für ... Es fehlt noch Feuerrot und Weinrot und natürlich noch mehr Schwarz.
9.8.09 11:34


Die verstrickte Dienstagsfrage 33/2009
Habt Ihr schon einmal die Anleitung für ein Kleidungsstück (im Gegensatz zu einem Tuch oder Schal, bei dem es auf die Passform nicht ankommt) völlig selbständig berechnet? Hat das Teil dann auch gepasst? Wie zufrieden wart Ihr mit dem Strickergebnis?
Herzlichen Dank an Kerstin für die heutige Frage!

Na klar, das habe ich schon oft gemacht. Zuletzt bei dem umstrittenen Raglanjäckchen. In meinem Fotoalbum finden sich auch andere: Lillbjärs oder ein alter grüner Pulli oder die Opal-Jacke oder diese Jacke mit dem Starmore-Muster oder der (auch umstrittene) grüne Karopulli (der Kragen ist zu breit) oder die viel getragene Hausjacke aus Wollmeise oder der beliebte Streifenpulli oder der kratzige Leicester-Dochtgarn-Pulli oder das wirklich häufig getragene Raglan-Top oder die Rosenjacke oder die Alpaka-Karo-Jacke und viele andere.
Ja, ich bin meistens mit dem Ergebnis und der Passform zufrieden.
11.8.09 13:29



Das zieht sich. Bei 48 Reihen für 10 cm und drögen Abnahmen für die Ärmel mache ich nur gelegentlich weiter. Tja, das kommt davon...
Derweil habe ich eigentlich auch noch langweilige Socken angefangen - nur weil das Garn da herumlag. Dabei war es das zu dicke Meilenweit "Stile", das ich eigentlich mal zum Sticken ausprobieren wollte. Jetzt mache ich beides - gleichzeitig.
12.8.09 14:49



Das ist eine meiner Ablenkungen. Wie gesagt, als ich die Socken angefangen hatte, ist mir plötzlich wieder der Plan mit der Stickerei eingefallen.


Die Größe beträgt 16 x 18 cm und es wird ein Brillenetui mit 8 x 17 cm daraus (die Anregung stammt von Kaffe Fassetts Glorious Needlepoint - ich habe schon zwei Etuis nach Mustern vom Fassett gemacht (vor meiner digitalen Foto-Zeit)). Dieses "Muster" hier ist eher durch den Farbverlauf inspiriert.


Der Stand nach zwei Abenden. Der obere Rand wird 1 cm breit nach innen umgeklappt (nachdem das Futter eingenäht wurde).


Die Rückseite. Ich habe das im echten Gobelinstich gestickt, denn dieses Sockengarn ist schon einen Hauch zu dünn (Sechsfaches wäre sicher besser!) und außerdem soll das Etui ja Stand haben. Vielleicht kleistere ich die Rückseite oder lege eine Plastikfolie zwischen Stickerei und Futter ein - oder beides.
Bloß, ob ich dann Lust auf die Näherei habe - das steht auf einem anderen Blatt...
13.8.09 17:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung