Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





summertweeddecke2

Nur ein schneller Eindruck. Das hier wird erst mal wieder auf Eis gelegt - wie gesagt, die Schulter schmerzt...

Dafür habe ich nun auch mal das Buch-Stöckchen aufgelesen... von der Croco
1. Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123
Seiten.
2. Schlage Seite 123 auf.
3. Suche den fünften Satz auf der Seite.
4. Poste die nächsten drei Sätze.
5. Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Also...

"Works for me, too, Mimi," Megan piped up. "Even software code unravels as I knit."
Kelly picked up the oversized needles and half-finished scarf.

Na das passt doch, was? Dieser "Krimi" - Kenner haben es erkannt - Knit One, Kill Two war nicht so prickelnd. Ich hatte aber von der Autorin gleich ein zweites solches Bücherl erworben, wohl weil's so günschtig war. (seufz) Da muss ich durch.
8.3.08 11:38


Das Lady's Circular Cape with Shell Pattern aka "Frisierumhang" ist über das Schlimmste hinweg. Am Ende habe ich um ca. 4 Reihen gekürzt, weil ich echt keinen Bock mehr hatte - kein Wunder bei 660 Maschen.

circularcape1

Nun geht es weiter mit dem Anstricken der Borte. Davor hatte ich auch einen gewissen Respekt. Am Ende der Reihe wird mit einer Masche oder Kettrandmasche zusammengestrickt. Das sieht okay aus, weil das Garn so transparent ist, bei massiverem Garn knöddelt das garantiert. Praktisch war hier, dass ich diese Austermann Black Box Anschraub-Nadeln hatte. Da konnte ich das gut stilllegen und später eine andere Nadelstärke für die Borte dranschrauben. Um die Ecke geht es, indem man mehrfach in eine Masche hineinstrickt. Und nun bin ich bei der Strecke unten, wo 2x660, also 1320 Reihen Borte gestrickt werden... Irre!

circularcape2
9.3.08 16:03


vk11fertig2

Das Gesicht sagt alles (das Miss-Marple-Gesicht ). Hmpf. Brust raus, Bauch rein ist die einzige mögliche Stellung bei diesem Pulli. Klar, ich hätte es wissen müssen. Diese schräge Linie verträgt sich nicht mit jedem Busen und jedem Bauch.

vk11fertig3


Nach dem Waschen habe ich erst mal einen Mords-Schreck bekommen, denn die Ärmel schienen eeeeewig zu lang. Aber es geht. Ich habe bei diesem Modell (Nr. 11 aus der Winter-Vogue-Knitting) die Häkelei weggelassen und - weil die Ärmel im Heft sehr, sehr kurz waren, alles verlängert. Unten beim Körper habe ich dann auch noch solche Würste angestrickt.
Hmpf hmpf hmpf. Soll ich das jetzt neu-englisch als "UGH" bezeichnen?

Aber hey - neue Erkenntnis: Diese Armkugeln sind Dreiecke. Erst an beiden Seiten 5 Maschen abgekettet, dann mit betonten Abnahmen in jeder 2. Reihe, bis fast alles verbraucht ist - und sie sitzen gut! Ich habe die letzten beiden Abnahmen als doppelte Abnahmen gemacht, damit es sich oben an der Armkugel etwas rundet, aber sonst. Super!
12.3.08 17:40


Jaja, genau so ist es!
Danke für die zahlreichen wohlgemeinten Kommentare.
Man muss sich selbst wohlfühlen! Und das ist bei mir weder bei Busenbetonung noch mit Push-Up-Bluteinschnür Underwear der Fall. Und mein Mann findet es ziemlich gut, klar. Bis auf die Farbe natürlich...
Das Teil wird schon eine Verwendung finden... auch klar...

Nun zu was völlig anderem:
Total versponnen
Heute mal eine Frage zur Lagerung Eurer Wolle und Problemen beim Lagern:
Wie lagert Ihr Eure Wolle? Besondern luftig oder luftdicht verpackt in Plastikbeuteln? Was ist Eure Vorbeugung gegen Mottenbefall? Welche Methode benutzt Ihr, wenn Ihr doch einmal Mottenbefall feststellt?

Da muss ich zwischen unversponnener Wolle und Garnen unterscheiden. Die unversponnene Wolle hat bei mir ja ein eigenes Zimmer, aber nur ein kleines. Dort - wie auch bei fertigen Garnen und fertigen Pullis - sitzen hie und da - aber nicht in so großer Dichte - die pestizidhaltigen Mottensäckchen. Anders geht es nicht. Ich glaube, dass Motten sich in engen Spalten wohler fühlen, dort sind jedenfalls immer die Löcher. Daher lagere ich alles eher luftig. Tendenziell.
Ach, grausiges Thema...

Die verstrickte Dienstagsfrage beantworte ich aus Faulheitsgründen (auch) mit einem Link auf die Anwort vom November letzten Jahres.
13.3.08 15:31


citystolefertig3

citystolefertig2


Die City-Stole hat total viel Spaß gemacht. Nach der Hälfte habe ich zwar eine Pause eingelegt, aber dann ging's wieder in einem Rutsch. Ich mag solch abwechslungsreiches Strickwerk!
Die Leinen-Viskose-Mischung (Strickmaschinengarn) macht das auch zu einem perfekten Sommerschal. Und Schwarz ist sowieso am besten...
14.3.08 15:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung