Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ganz speziellen Dank an eine ganz spezielle Dame!
Seit heute bin ich begeisterte Besitzerin dieses scharfen Buches:



Die Modelle darin sind allesamt so schön figurnah (Woll-Mangel damals?), raffiniert geschnitten und schön!



Lustig diese Gegenüberstellungen, hier zum Beispiel auch:



Ich habe heute zur Feier des Tages (außer mir haben Cary Grant und Oliver Hardy Geburtstag) einen Stadtbummel gemacht (toll!), aber nur wenig Strickiges gefunden (außer zwei Ladungen Kaffe Fasset Sockengarn). Mann, die Handarbeitsabteilungen der Kaufhäuser haben schwer nachgelassen!



Aber das hier ist schon heiß, die musste ich haben. Es lebe die Gleichberechtigung. (der Eingriff ist natürlich nur fake...) Ja, das ist mein Comfort. Bequeme Kleidung. Ich brauche keine Probleme mit irgendwelchen "Fäden", die in irgendwelche Ritzen rutschen. Neue Hosen wären auch wieder mal ganz gut, die alten fangen an, schäbig zu werden. Aber ich mag die engen Dinger nicht, bevorzuge Schlaghosen. Da muss ich wohl wieder zu nähen anfangen....
18.1.08 15:50


Abschied vom Blog
für eine Woche

Wir fahren - wie fast jedes zweite Jahr ins Thermalbad-Wellness-Hotel und lassen uns ein paar Tage verwöhnen. Ich darf zwar nicht daran denken, was das kosten wird. Aber so was muss man sich manchmal gönnen. Nicht dass ich sonderlich erholungsbedürftig wäre (bei neunzehneinviertel Wochenstunden Arbeit geht das), aber meinem Liebsten wird das gut tun.
Wohlan - viel Strickzeug nehme ich nicht mit, aber das Sockending hier (zusammen mit anderen Sockensachen):


Resteverwertung im großen Stil und - naja - interessanter als Ringel. Der Nachteil besteht hier natürlich in der Seitennaht, die ich aber gerne in Kauf nehme. Glatte, normale Socken stricke ich einfach lieber auf der Maschine, denn da werden sie einfach schöner und gleichmäßiger. Aber so was mache ich dann gerne im Urlaub... Wenn ich da überhaupt stricke! Ein großer Haufen Bücher kommt auch mit. Zu Weihnachten habe ich zum Beispiel von lieben Freundinnen Stephen-King-Taschenbücher auf Englisch bekommen.... und und und
20.1.08 14:29


Hi there! I'm back!
Und das nicht erst seit heute. Wir waren am Freitag nachmittag schon zuhause. Dann frischauf am Samstag meine Küche renoviert - Hurra! Sie hat wieder weiße Wände. Darauf folgte eine für mich ungewöhnliche Putzorgie (muss wohl am Mond gelegen haben ).

Es war schön. Ich bin erholt vom Well-nessen. Vorwiegend genieße ich es in Toter-Mann-Stellung im warmen Wasser zu dümpeln und zu meditieren.

Mareike hatte gefragt: Wir waren im Marc Aurel Spa in Bad Gögging.
Aber: Ich kann das Haus nicht uneingeschränkt empfehlen!
Man darf keinesfalls am Wochenende dorthin fahren, es sei denn, man mag Massenveranstaltungen mit Lärm und mit Handtüchern belegten Liegen.
Man darf sich auch nicht an den etwas abgewohnten Möbeln und sonstigen Schönheitsfehlern (geborstene Fliesen, rostige Geländer, Schimmelflecken an der Leinwand im Liquid Sound Pool) stören. Wie dieses Hotel eine erneute Auszeichnung erhalten konnte, ist mir wirklich ein Rätsel.

Aber das wussten wir schon und man kann darüber lachen.

Ganz mutig habe ich für uns beide auch ein Wirbelsäulentraining gebucht. Die Übungen waren ganz nett - kein Krafttraining im üblichen Sinne. Seit dem letzten Schuljahr - anno 1984 - habe ich keinen Sport mit Trainer mehr betrieben. Doch die blöden Gefühle waren gleich wieder da. Ich habe null Koordination (bin auch eine miserable Autofahrerin). Konnte mir die Bewegungsabläufe nicht merken. Grausam. Doch der (alberne) Typ hat mir - ganz auf meine individuellen Bedürfnisse eingehend - sogar eine Ausgleichsübung zum Stricken gezeigt.

Womit wir wieder beim Thema wären: Die Restesocken habe ich ich fertiggestellt. Immerhin. Und (nur) zwei Bücher gelesen. Ansonsten in den Tag hinein geträumt....
28.1.08 13:12




Yeah!
? I might be bald... ?
Gefunden bei Cecie
28.1.08 13:33


Also, erst mal - bevor wir Gymnastik machen - hole ich die Fragen nach. Und zwar:
Total versponnen
Heute mal wieder eine Materialfrage. Bei den Garnherstellern kommen mehr und mehr ökologische Garne auf den Markt, von Zitron wird es z.B. zum Herbst eine "organic" Wolle geben.
Wie wichtig ist Euch das bei Eurer Spinnwolle? Also, ob es sozusagen zertifizierte Bio-Wolle ist, oder die Wolle vom Schafhalter Eures Vertrauens, oder eine anonyme Wolle wo später nur noch deklariert ist "Merino-Wolle" ohne Angabe vom Herkunftsland etc.?
Wie wichtig ist Euch bei gekaufter Wolle die Angabe der Feinheit (mic) oder der Stapellänge?

Puh, schwierig. Wenn man schönes, weiches Zeug haben will, müsste man australische Merino kaufen und die hat den Ruf, sehr, sehr unöko produziert worden zu sein. (Das mit der Schur per Chemotherapie-Medikament hat mich echt geschockt).
Aber eigentlich achte ich nicht sonderlich auf die Herkunft der Wolle (meine am meisten verwendete Sorte, die südamerikanische Merino von Wollknoll ist sehr anonym).
Ganz feine Merino schätze ich gar nicht so sehr, denn die schnurrt nach dem Waschen zusammen und wird ziemlich dick.
Die Stapellänge spielt da schon eher eine Rolle. Zu kurze Fasern sind einfach nur nervig. Deshalb kaufe ich auch eher Kammzüge als Vliese - auch wenn ich eigentlich gerne aus Vliesen spinne (aber da kommt wohl immer der Abfall rein???)

und Die verstrickte Dienstagsfrage 4/2004
Habt ihr schon mal eher ungewöhnliche Stücke wie z.B. Unterhosen, ein Kleid, einen Rock, Nierenwärmer, Vorhänge, Hüte (nicht Mützen!), Pferdedecken usw. gestrickt?

Ja klar. (Haus-)Hosen auf der Strickmaschine (ich trage gerade wieder mal diese Hose - ja, jetzt in diesem Augenblick!
Abenteuerlustig war ich schon immer. Klar, habe ich schon Röcke und Kleider gestrickt. Viele! Mein erstes Kleid war rot mit grünen Blenden, da hatte ich damals (1980) grüne Blätter an den Kragen gestrickt und das Ganze "Tomatenkleid" getauft. Krass war auch ein Overall aus orange-grün-meliertem Polyacryl - auch so Anfang der Achtziger, als man gerne Overalls hatte. Der hatte einen Reißverschluss vorne. Alles prima. Bis auf den Sitz! Der Schritt beutelte etwas....

und
Total versponnen
Gibt es eine Faser, die Du bisher noch nicht versponnen hast, aber die Du zu gerne einmal ausprobieren möchtest?

Ja, Kaschmir oder Yak oder Kamelhaar habe ich noch nicht ausprobiert. Das würde mich schon mal reizen. Mach ich auch mal. Ist ja nur einen Klick bei Wollknoll entfernt.

endlich:
Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2008
Wie sieht für dich der ideale Lieblingspullover aus? Welche Ausschnittform bevorzugst du, welche Ärmelform, was für ein Material, wie würdest du Farbe(n) und Muster wählen?

Da muss ich scharf zwischen Lieblings-Trage-Pulli und Lieblings-Strick-Pulli unterscheiden. Zum Tragen würden mir schlichte schwarze Pullis, am besten mit ordentlicher Armkugel und rundem Halsausschnitt völlig reichen (Angela Lagerfeld? ).
Doch beim Stricken bin ich experimentierfreudig. Raglan geht dann auch. Und die Farben dürfen knallbunt sein. Natürlich. Sogar das eigentlich verhasste Marineblau darf bei Fair Isle Sachen rein, und wenn es nur die anderen Farben brillanter erscheinen lässt....

Zu guter Letzt: Die Übung besteht aus einer Dehn-Gegenbewegung. Aufrecht hinsetzen. Arm nach hinten (statt nach vorne), gerade (statt gebeugt). Handfläche nach hinten (statt nach vorne). Dann den Arm nach oben heben, bis es spannt.
(So weit kommt's noch, dass ich die Sportlehrerin gebe - ich war soooo schlecht und unmotiviert im Sportunterricht - ein echter Horror für die Lehrer ). Und eins, und zwei, und... *trillerpfeif*
Das andere Zeug (Gyrotonic) kann man hier samt der Geräte bewundern...
29.1.08 15:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung