Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich bin immer noch ein bisschen sprachlos. Das war aber auch ein Erlebnis. Zun?chst die Trauung in einer evangelischen Kirche im M?nchner Stadtteil Schwabing, w?hrend derer sich der Pfarrer eigentlich dauernd "gewundert" und gefreut hat, dass das Paar auch Gottes Segen w?nscht. Zum Piepen. Ein Teil des "Geheimnisses" lag sicher in der Art der Verwandschaft des Br?utigams. Amerikanische Baptisten. Drei Br?der und ein "Kuseng", die klamottentechnisch als "die 4 Mormonen" auftraten, nette Lieder sangen (echt), nur Wasser tranken und auch sonst recht lustfeindlich dreinblickten. Das war f?r die sicher nicht leicht, zur Hochzeit des missratenen, kleinen Bruders ?ber den Ozean zu d?sen, statt #*&%- Mr. B*sh im Wahlkampf zu unterst?tzen (ja, richtige Horror-Typen) ? von "Mother" will ich mal gar nicht sprechen. Der besagte kleine Bruder lebt ja schon ewig "in S?nde", "unkeusch" - unl?blich mit meiner Freundin Constanze shame shame shame
Es gab auch andere Amerikaner, beispielsweise eine K?nstlerin aus Boston und ihr Freund ? die komplett andere Baustelle!!!, eine Schmuckdesignerin, die augenblicklich in M?nchen lebt. Ein New Yorker, der seit Jahren in Luzern residiert. Oder ein paar Franzosen, mit denen ich aus nachvollziehbaren Gr?nden [meine erste Fremdsprache war Latein] kein Wort ...
Ach Mensch, das war eine hochinteressante Hochzeitsfeier. Die unterschiedlichen G?ste, das bunte Programm (h?m h?m ? ich war Teil einer Gr?hl-Girlie-Gesangsgruppe) und das leckere Essen zu verdauen, das wird noch einige Tage in Anspruch nehmen.
5.9.04 14:52


...und warum ich nie wieder Strick-Auftr?ge annehme...
???rgs, das war nervig: "Du-hu? Anschie? Ich h?tte da zwei Fragen...Die Jacke ist sch?n, aber sie zieht dauernd F?den. Die gehen nicht wieder rein. [Man beachte die Aktiv-Formulierungen: B???se Jacke!] Und der Blockstreifen-Pulli ist unten ganz ausgeleiert, das liegt sicher an dem Kashmir-Anteil, lass mir doch was von der anderen Farbe zukommen, da stricke ich zur Not selber was an."
Zu 1. W?rde mal sagen, das liegt am unachtsamen Umgang damit.
Zu 2. Dito, aber: Gerne (gacker)! Das war ein Strickmaschinen-Auftrag vor eineinhalb Jahren. Superd?nnes, vierfach genommenes Garn. Was hat die mit dem Pulli gemacht? Viel Spa? jedenfalls beim Anstricken ... har-har



Von der Ziege (Schw?gerin meiner Freundin) muss ich mich wirklich erholen.
5.9.04 17:56




Nur so nebenbei gestrickt und schon wieder fertig. Der Schal hat Spa? gemacht. Und zum Beweis, dass die R?ckseite nicht sooo unansehnlich ist, dieses Bild. Links sieht man das vielleicht...
Was nun? Ich brauche unbedingt was anderes, wenn ich mal keine Lust habe, am Heinrich weiter zu stricken...
6.9.04 16:10


Also, die Ulli hat mich vor einigen Tagen daran erinnert: Es ist September und somit h?chste Zeit, die gestrickten
Weihnachtsgeschenke anzufangen.

Deswegen habe ich gestern erst mal einige Str?nge Selbstgesponnenes auf Kn?uel gewickelt. Das Zeug war ein (halbwegs gelungener) Versuch, Dochtgarn (=nicht verzwirntes, einfach gesponnenes Garn) herzustellen. Das ist ganz sch?n d?nn geworden, dennoch stricke ich es mit der neuen, hei? und innig geliebten 3,25er Nadel. Und zwar in Intarsientechnik frei Schnauze.

P.S.: Ich habe einen "G?stebucheintrag" von irgendjemand Anonymen, der sich nicht l?schen l?sst. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Der Depp hat auch bei anderen "Chart"-Blogs sein P?ckchen abgeladen...
7.9.04 17:17


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 37/2004 vom Wollschaf
Was ist deine Lieblingsfarbe? Und verstrickst du diese auch am liebsten bzw. meisten? Hast du beim Wollkauf auch schon mal farblich vollkommen danebengegriffen?


Meine Lieblingsfarbe ist ein strahlendes Mandarin-Orange. Und diese Farbe verstricke ich auch gerne, obwohl das f?r Klamotten gar nicht sooo perfekt ist. Daneben mag ich auch ein dunkles Violett oder Aubergine (Wer h?tte das gedacht? )
Doch eigentlich trage ich am liebsten schwarze Klamotten...
Farblich daneben gegriffen habe ich schon etliche Male. Das passiert mir gerne mal, wenn ich Wolle im Kaufhaus kaufe und die Beleuchtung nicht ber?cksichtige. Zuhause waren die Farben dann meistens zu dumpf.
Wenn etwas greller als gedacht ist, dann macht das nix. Ich habe immer Abnehmer f?r so was...
8.9.04 11:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung