Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wer findet das Amselbaby?



Das war gestern abend bei mir im Wohnzimmer ? ich hatte die Terrassent?r einige Zeit offen gelassen und wunderte mich ?ber das Gemecker der Amseln drau?en. "Wieder eine neue Katze...", bis ich dann ein Rascheln h?rte, das eindeutig von irgendwo im Zimmer her kam. Das kleine Ding sa? zwischen Klavier und Au?enwand. Also erst mal Spinnrad weg, Haspel weg, dann etwas Geeignetes zum Fangen finden. Mit einem zusammengefalteten SZ-Magazin [das mit dem unglaublich schweren Sommerr?tsel, bei dem ich genau eine Frage spontan beantworten konnte ? das reicht mir ? f?r mehr bin ich zu faul]... ?h, also mit dem Magazin wollte ich das Viech scheuchen, doch das "spitzige", dunkle Ding f?hrte dazu, dass das Amselbaby sperrte, d.h. es wollte von dem Magazin gef?ttert werden.
Ich habe es dann in einen Hut bugsiert, doch es ist wieder raus geh?pft, wie ein kleiner Saurier, mit seinen kurzen Schwanzfedern und dem braunen Tarngefieder und nach einer Runde ?ber LP-St?nder und Regal wieder in seine Lieblingsecke.
Na ja, nach einigem Gezeter (drau?en immer die Frau Mama) und einem Ritt auf meinem Hut, eingeklemmt an meinem Bauch, mit reichlich Geflatter ist es wieder drau?en....


Und morgen gibt es hier wieder was "Strickiges" ? ich schw?re
6.8.04 18:04


Ach... doch noch was...



Das "T?schchen" wandert heute Nacht noch in die Waschmaschine. Der Boden und der Teil oben beim Rei?verschluss sind rot mit P?nktchen und das Schr?ge ist der Trageriemen, den ich noch befestigen muss...
Im Augenblick ist das Ding aber eher als Zelt tauglich.
6.8.04 19:09


Zweimal bei 40? mit meiner normalen W?sche haben nicht gereicht, sie ist noch zu gro?. Jetzt badet die Tasche bei 60? mit all den Dosierkugeln, die sich bei mir angesammelt haben...
Schaumermal....

7.8.04 12:48


Ha-haaaaa, ta-taaaaaa
... da kann nun niemand mehr meckern. Die ist genau so gro? wie geplant. Und sie steht von alleine. Nun kann ich daran gehen, das Futter zu planen. Ich f?ttere die Tasche nur, weil ich zwei Neben-Taschen brauche.
Und wahrscheinlich werde ich f?r die Formstabilit?t auch einen Boden aus Plastik hineinn?hen, wie bei dieser...
7.8.04 15:17


Drama...



Warum habe ich eigentlich so lange nicht am "Hervor" weitergestrickt? Hmm?
Weil meine Lieblingszopfnadel (oben) gebrochen ist. Unrettbar. Kaputt.
Die normalen, k?uflichen (Mitte) sind mir zu lang, daher hatte ich eine alte 2 ? Nadel zers?gt, angespitzt und gefeilt. Die hat jahrelang gehalten und nun ist es vorbei. Das war rosa Plastik und sicherlich aus den amerikanischen Schatzkisten, den Paketen, die meine Oma Anfang der F?nfziger Jahre von der Schwester eines ihrer Chefs bekommen hat. Ja, echt! Die kamen von der "Tante" Burby, eigentlich erst mal eine Mrs. Burby, die man dann postalisch (sp?ter auch mal pers?nlich) n?her kennen lernte und ins Herz schloss (sowie umgekehrt). Meine Oma (Jahrgang 1920) konnte seit jungen Jahren gut Englisch, das sicherte ihr einen Nachkriegsjob bei den amerikanischen Besatzungstruppen im zerbombten M?nchen (wohin sie aus Breslau "geflohen" war), ????h, bin ich abgeschweift?

Also, was die Zopfnadel angeht. Irgendwie dauert mir das zu lange, bis ich dieses lange, gebogene Ding hin und her geschoben habe... Daher werde ich eine 2 ? er Nadel (unten) zurechts?gen. Das wird nat?rlich nicht so einfach wie bei der Plastiknadel. Feilen? Schleifen?
Dieses Nadelspiel ist mir sowieso zu spitz (selbstverst?ndlich besitze ich noch zwei weitere in dieser St?rke). Das habe ich ?brigens mit 15 Jahren in Norwegen gekauft, als mich ein akutes Strickbed?rfnis ?berfiel, zusammen mit zwei Kn?ueln dunkelbrauner Baumwolle, aus der ich Lochmusters?ckchen gemacht habe. ??ffff, abgeschweift?

...und Happy-End




Mein Liebster hat mit geholfen, die Nadel abzus?gen und vor allem an einer Feile anzuspitzen und an feinem Sandpapier zu polieren. Das ging verh?ltnism??ig schnell. Die Nadel ist fertig! Gestern abend habe ich mich noch mit der "offiziellen" Zopfnadel abgequ?lt und endlich mal den Halsausschnitt fertig gestrickt. Nun werde ich frohgemut an die ?rmel gehen...
8.8.04 12:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung