Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




https://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de







Endlich habe ich wieder gestrickt - und das mit Leidenschaft. Der schmale Streifen oben wird an den normal abgeketteten, hinteren Halsausschnitt gen?ht, so erspare ich mir eine extra Blende.
Doch leider bin ich doof, denn das Top wird recht kurz. Soll ich etwa meinen alten Bauch wie ein Teenie zwischen Top und Hose rausgucken lassen? Oder doch lieber was anstricken oder ann?hen? Na, das wird sich finden. Material ist noch vorhanden.
Warum war ich so doof? Ich konnte es - glaube ich - nicht abwarten, mit dem Muster zu beginnen. Und gleichzeitig wollte ich unbedingt den Ausschnitt unmittelbar nach der letzten Verzopfung beginnen lassen. Hmpf.
Dabei habe ich etliche Male nachgemessen und nachgedacht und nachgerechnet. Mein Hirn funktioniert im Augenblick nur leider nicht so, wie es sollte. Grmpf.
4.5.04 16:53


Alle haben ein Ei. Ich nun auch...

H?,h?, aber eines, das zu mir passt.


Warum verdoppeln sich eigentlich zuweilen meine Eintr?ge?
Und das, w?hrend ich offline bin?
4.5.04 19:05


Heute geht der

- Along los.


Weil ich ja immer erst abends anfange zu stricken, kann ich mir noch eine Vorgehensweise ?berlegen. Die t?rkischen, gemusterten Socken werden ja von der (spitzen!) Spitze aus gestrickt. Und daf?r schl?gt das Buch einen ulkigen Anschlag vor: ?ber zwei parallel gehaltene Stricknadeln wird der Faden in Achter-Tour herumgeschlungen. Dann strickt man erst die Maschen der einen Nadel ab, ohne die andere heraus zu ziehen, und dann die zweite Nadel.
Das werde ich zwar kurz mal ausprobieren - einfach um es mal ausprobiert zu haben. Doch eine viel coolere Methode hat der J?rg neulich mal beschrieben: Dabei werden einfach aus einer einzigen Anschlagsmasche abwechselnd rechts und links beispielsweise acht Maschen herausgestrickt. Dann kann man sp?ter diesen Anschlag auch zu ziehen! Viiiiiel coooler!

Gestern abend bin ich beim gr?nen Top bis zur Mitte des restlichen R?ckenteils gekommen. Ich habe hin und her ?berlegt und danke auch Annie und Eve f?r ihre Vorschl?ge. Mir ist noch eingefallen, dass ich ja von unten her einfach noch mal die gleiche Maschenzahl anschlagen k?nnte und das dann im Maschenstich ann?hen und den alten Anschlag dann heraustrennen....
Das w?re optisch - sofern die Naht gelingt - die beste Version, weil dann die "Schlichtheit" des Teils erhalten bleibt.
Verdient h?tte ich die Schufterei aufgrund meiner Doofheit ja...
5.5.04 11:20



Iiiieeeeeeeeh, Kreisch! Was ist das Unf?rmige da?
Also das soll eigentlich ein t?rkisch gemusterter Socken werden. Ich stricke mit 4er Nadeln ? viel zu gro?, um das sp?ter zu filzen.* Letztlich sollen es Hausschuhe werden. Ganz gut finde ich, dass es nicht so spitz wird, wie erwartet. So kann ich die fertigen H?ttenschuh-Sohlen verwenden, die ich noch vorr?tig habe (gibt es am g?nstigsten bei R?del).
Die selbstgesponnene Wolle ? zusammen mit meiner Disziplinlosigkeit ? erzeugt ein ?u?erst unregelm??iges Gebilde. Und weil das Ergebnis in so weiter Ferne liegt und so unabw?gbar ist, bin ich nicht mit der gr??ten Begeisterung dabei.

Daf?r ist das hellgr?ne Top fertig geworden und wird so kurz bleiben, wie es ist. Im Augenblick trocknet es. Und wenn es morgen/heute nicht gar so kalt ist wie heute/gestern, werde ich ein Anprobe-Foto machen.
So long!

*Das kann ich allerdings auf gar keinen Fall in der Waschmaschine filzen, sondern nur kontrolliert, mit der Hand, sonst habe nachher wom?glich Gr??e 35.

[Und: Mein Computer hat mich heute/gestern den ganzen Tag nicht ins Internet gelassen, jetzt schon - ich werde wahnsinnig!]



7.5.04 01:21


Der Hammer-*****!

Wahrlich!
Aus K?rbchen ?A ist +A geworden!
Das ist ein sch?nes Top, und ich mag es sehr!
Und weil ich bei Keka so sch?n ?ber absackende Gesichtsz?ge ab 40 lesen konnte , zeige ich die schlaffen Hautlappen unter meinem Kinn und die tiefen Sorgenfalten um meinen Mund herum. Ich habe aber auch schon viel mitgemacht in meinem Leben. Also, was soll`s...
Gleichzeitig ist hier auch meine Lieblings-Gammel-Hose zu sehen: "Casual" kchkch Und meine Haare k?mme ich wirklich nie, sonst sehe ich n?mlich aus wie ein Pudel.
So, genug geplappert...
Das Top habe ich ?brigens stark abgewandelt. Wie man vielleicht sehen kann, habe ich eine "Rippe" an den Ausschnitten entlang laufen lassen, um mir einen Besatz oder das Umh?keln zu ersparen. Gleichzeitig habe ich schmalere Tr?ger gemacht, weil ich es ja von vorneherein ohne ?rmel stricken wollte.
Weil das Top nur 130 g wiegt, habe ich immer noch einen Rest. Das wird ein Dreieckstuch, das man von der unteren Spitze aus strickt.
Nach dem Motto: Reste m?ssen schnell weg!
Ich mag die kleinen, gammeligen Restkn?uel nimmer...hab schon genug davon.

Der zweite Mary-Tudor-?rmel ist gestern ein St?ck gewachsen und etwa bis zum Ellenbogen fertig. Die t?rkische Socke habe ich allerdings flacken lassen...
7.5.04 13:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung