Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich hab' ja ein Glück!
Jetzt darf ich, nachdem ich die Baumwoll-Mühsal überstanden habe, zwei gleiche Sommerjacken aus ähnlichem Material (Baumwolle/Viskose/Leinen) auftragsstricken.
Aua - aua - aua - sagen die Fingerchen.

Ansonsten muss ich heute mal ausmisten und alles Wollige mal waschen, was ich im Winter oft getragen habe. Zeit wird's...
2.5.10 16:23


Die verstrickte Dienstagsfrage 18/2010
Welche Ferse strickt ihr bevorzugt und welche Spitze oder habt ihr eine Eigenkreation entwickelt?
Herzlichen Dank an Sabine für die heutige Frage!

Ich stricke am liebsten die Ferse mit verkürzten Reihen - wie war noch der Name? - Bumerang?
Egal.
Bei der Spitze bevorzuge ich eine breite Bandspitze.

- - -


Ich habe beim Aufräumen mal resümiert. Meine Hits - die meistangezogenen Pullis - in diesem Winter waren:

Platz 3:
Botticelli



Platz 2:
Park High Pullover



Platz 1:
Vortex-Street-Pullover



Das ist sicher nicht ausreichend durch Zahlen belegt , aber zumindest vom Gefühl her stimmt diese Auflistung.
4.5.10 17:01


Jetzt zeig ich's euch.



Vor einiger Zeit schon fertig geworden: Das Silk Corselet, hier aus Baumwolle und wegen Knopfkauf-Unlust einfach mit einer Kordel "zusammengenäht". Schon brauchbar. Ich dachte, ich sehe damit zu "gewöhnlich" aus, aber im Sommer geht das schon.




Dann der Kauni-Ärmelschal. Eher als Resteverwertung gedacht und auch ganz geglückt. Die Reste sind jedenfalls weg
Die Anleitung stammt aus einem Vogue-Heft - aber ohne Rüschen.
(Oberes Foto: RA Jerry Espenson - Wer von euch kennt den?)




Und schließlich Ravenscar. Finde ich richtig gut und die Farbe steht mir auch. So was gehört für mich zwar in die Kategorie "Bademode", denn das passt wirklich zum Meeresspaziergang (dieses Jahr leider nicht), aber Bademode braucht es ja auch und wer weiß, ob ich die Jacke nicht doch im sommerlichen Alltag trage.
Zum Thema "Ausleiern": Ich habe die Jacke in der 40°-Wäsche mitgewaschen und dann ganz mutig auf einen Bügel gehängt.
Kein Problem!
12.5.10 12:47




Das wird noch ein Resteverwertungs-Projekt. Der Schal namens Color on Color aus Resten meiner FI-Garne. Ich bin schon ein Stückchen weiter als hier und muss bereits feststellen, dass die Reste nur unmerklich schrumpfen, dafür dauert alles ziemlich lang.
Die Originalfarben sind natürlich viel schöner - pastelliger - aber, so dachte ich, wer gibt schon eine Million für STICKgarn zum Stricken aus? Viele, wie ich jetzt bei ravelry sehen konnte. Da waren allerdings auch interessante Varianten zu sehen. Ein ganz finsterer aus Sockengarnresten, den ich eher mit Black on Black betiteln würde, den ich aber am allerbesten fand.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde diesen Schal nicht tragen, der wird verscherbelt.
15.5.10 15:17


Jede Menge Versuche habe ich unternommen. Aber so richtig fotogen ist so ein Schal eben nicht. Macht nichts, dann gibt es den jetzt in einer Fotoserie von verschiedenen Standpunkten aus gesehen.









Material: FI-Reste (die jetzt nur noch düster sind - also die Reste der Reste...).
Nadeln 3,25 und 2er für die FI-Teile und die Würstel.
Weggelassen habe ich die Knöpfe und Knopflöcher, die Doppelung der FI-Bündchen und auch sonst einiges.
17.5.10 16:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung