Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de






Das, was hier so tailliert daherkommt, ist der erste, linke Ärmel der Jacke. Bald ist es vorbei...
Dies ist ein Beispiel für etwas, das ich vor dem Zusammennähen spanne - ja sogar wasche, denn Intarsienstrick wirft bei mir Falten.
Und diesen Anblick gibt es dann nie wieder. Da wird einiges von dem Muster unter den Armen verschwinden. Für diese ockerfarbene Blume zum Beispiel sehe ich schwarz.
1.4.09 14:20



Dieses war der letzte Streich...
Nun muss auch dieser Ärmel trocknen, dann kann ich alles zusammenfügen. In der Zwischenzeit habe ich schon eine Blende an Vorder- und Rückenteil gestrickt und muss nur noch Knöpfe aussuchen. Da finde ich sicher irgendwas Unauffälliges in Omas Knopfkiste.

À propos unauffällig: Das Tartan Jacket habe ich diese Woche regelmäßig und unverfroren getragen. Wunderbar warm und auch einigermaßen winddicht. Ideal für solche Rest-Wintertage wie Anfang der Woche. Jetzt ist ja Sommer, da muss ich immer wieder feststellen, dass auch ich zu wenige dünne Pullis und Jacken habe...
3.4.09 14:27



Das sind schon mal knapp 80 Gramm für den japanischen Pulli. Ich habe diesmal nicht kardiert, sondern das Wollknoll'sche Brombeer pur genommen. So dünn zu spinnen (ca. 170m/50g) dauert allerdings wieder seine Zeit.
Die Strickjacken aus dem neuen Rowan-Heft sind auch schon ziemlich weit gediehen, die zeige ich hier im Blog aber nicht, denn das sollen "Nicht-Geburtstagsgeschenke" werden.
4.4.09 11:50


Ich habe es mal mit dem Selbstauslöser versucht:


Nein, zu weit weg.


Schon besser, aber etwas zu finster und mit hängenden Schultern.


Nun gut. Also hier das Jäckchen namens Walk In The Woods. Die Trompeten-Ärmel finde ich super. Überhaupt "fällt" die Jacke gut, weil sie so schwer und dick ist. Und ja, die klafft unten - das gehört aber zum Design Und passt.

Gestrickt mit 5er Nadeln und handgesponnener Wolle.
Änderungen: Einige. Da wäre zum Beispiel die Taillierung, die ich etwas weniger krass gestaltet habe. Dafür konnte ich dann Größe S nehmen (mit M-Taille sozusagen).
Die Blende habe ich gestrickt und nicht gehäkelt und einfarbig gestaltet.
Die Farbe Hellorange habe ich unten durch Ocker ersetzt, weil da bei den Zacken zu wenig Kontrast gewesen wäre.
Überhaupt habe ich viele Farben frei Schnauze gemischt, ohne darauf zu achten, was womit kontrastieren muss. Da müsste ich beim nächsten Mal besser aufpassen.
Ach ja, die anderen Ansichten, dafür verweise ich auf die Fotos der einzelnen Teile...

Jetzt habe ich viele Reste, aber kaum noch Weinrot. Ich lass mir was einfallen, was "Intarsiges".
6.4.09 18:28


Danke für euer Lob
Regina: Das erste Foto - das ist der Blick zum Fenster des verhassten Nachbarn...

Also, jetzt mal

Die verstrickte Dienstagsfrage 15/2009
Mich würde mal interessieren, worin für Euch der Sinn der verstrickten Dienstagsfragen liegt. Einfach zu fragen und zu beantworten?
Neues dazu zu lernen?
Meinungen der anderen zu lesen?
Sich mal richtig was von der Seele zu schreiben?
Oder auch darin, die gegenseitigen Blogbesuche ein bisschen zu erweitern?
Nervt es Euch, wenn nur geantwortet wird: "da kann ich diesmal leider nichts dazu schreiben" oder ähnliches und Ihr deshalb "umsonst" dieses Blog besucht habt?"

Der Sinn liegt für mich eindeutig darin, Anregungen zu erhalten. Mehrmals habe ich schon aufgrund einer Dienstagsfrage eine neue Technik oder sonst was Neues probiert.
Auch bei anderen zu lesen, wie diese mit einem Problem oder einer Sache umgehen, ist anregend. Genauso aufschlussreich wie die oben zitierte Aussage. Viele Antworten oder Nicht-Antworten geben halt auch einen Eindruck über die Schreiberin wieder.
7.4.09 18:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung