Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Halloween... ist... der Tag vor Allerheiligen! Selbst als ich gestern Abend diesen schlauen Spruch gehört habe, ist es mir nicht aufgefallen: Heute ist Feiertag (zumindest hier in Bayern - oh Mann, ich habe mich vom christlichen Abendland echt verabschiedet!)
Und (wichtiger): Ich habe nichts dafür eingekauft.
Ein kleiner, ranziger Quader Butter ist noch da.
Heute Abend lassen wir den Chinesen kommen und morgen... schaumermal.
Wie dämlich. Unsere ganzen Planungen für den Samstag bestanden (mal wieder) aus Einkaufs-G'schichten. Schwedisches Möbelhaus? Ja, möglicherweise. Auf jeden Fall Getränkekisten aufstocken.
Und jetzt?

Verdursten und Verhungern
1.11.08 11:50




Fertig! Geschafft!
Das war - abgesehen von der Farbwahl - wirklich etwas eintönig.
Aber immerhin sind die Resteknäuel nun merklich reduziert.
Ich habe mich irgendwann zum Thema "Vier Jahreszeiten" hinreißen lassen, auch wenn man im Sommer wohl kaum..
Nun ja.
(Die sind alle schon vergeben)
1.11.08 13:16


Das mit den Perlen, das ist so eine Sache, irgendwie ein Mädchen-Ding und irgendwie trotzdem eine Herausforderung.
Einmal in meinem Leben habe ich das gemacht - Perlen in der richtigen farblichen Reihenfolge auf den Faden gefädelt und einen Perlenpanzer gestrickt (aber das ist eine andere Geschichte...).
Jedoch die Methode, mit der Häkelnadel die Perle einfach über die aktuelle Masche zu stülpen, die hatte ich noch nicht probiert (und der Wissenschaft halber will ich jede Methode zumindest einmal probieren).



Da war es ein günstiges Zusammentreffen, dass ich beim Wolle Rödel geeignete Perlen erwerben konnte und zudem auch endlich mal ein mysteriöser Schal (Nummer Vier) meine Gunst fand. Als Häkelnadel dient eine der bei mir mehrfach vohandenen, antiken Seidenstrumpfreparaturnadeln...
Gestern habe ich spontan beschlossen, alles mal auszuprobieren. Ich stricke mit zwei unterschiedlichen Fäden Strickmaschinengarn, die farblich jedoch fast gleich sind. Der Schal hat nicht viel "Fleisch", ist sehr zart und dünn. Meine Befürchtung war, dass Perlen eine Art Neunschwänzige Katze hervorbringen - stimmt! Der Schal ist gut geeignet, einem nächtlichen Angreifer schwere Kopfwunden beizubringen.
Und diese rubinroten Perlen erschlagen das Lochmuster ein wenig - aber es wurde ja nach Kontrast verlangt!
Trotzdem will ich weitermachen (auch wenn ich noch zwei Döschen Perlen kaufen muss - wer ahnt schon wie viele in einem 17-Gramm-Döschen sind, wenn die Anleitung a thousand Perlen verlangt!?)
Und dann - irgendwann - gehe ich Probe-Peitschen...
3.11.08 13:58


Die verstrickte Dienstagsfrage 45/2008:
Ich habe schon bei einigen Bloggerinnen gelesen, dass sie das zehnte "Kiri"-Tuch oder die siebte "Bomber"-Jacke gestrickt haben. Gibt es auch für Dich Anleitungen oder Muster, die Du immer und immer wieder strickst und von denen Du fast nicht genug bekommen kannst? Welche sind das, und was fasziniert Dich so an ihnen?

Tja, zu diesen StrickerInnen gehöre ich - glaube ich - nicht. Wenn etwas bewährt ist, mache ich es unter Umständen ein zweites Mal, aber dann setzt Langeweile ein.
Na guuut, diese kleinen Fäustlinge von vorvorgestern mal ausgeschlossen, aber das war ja auch nichts Größeres.
Mir fällt noch ein, dass ich vor vielen Jahren, als ich noch dachte, ich würde auf ewig nur schwarze Klamotten tragen und so, einen Lieblings-"Pulloverschnitt" hatte und mir dafür für jede Nadelstärke ein Patentrezept aufgeschrieben hatte. Da habe ich tatsächlich immer den gleichen Pulli gestrickt...
4.11.08 12:05




Sodele, auf spezielle Anfrage von Frau Bienenweide, Bienenfreund, Büschelschön oder Büschelblume
Ich habe nun schon zwei Mustersätze für die Doppelstrick-Decke fertig (hier zur Hälfte zusammengelegt - das Ding wird bald völlig unfotografierbar!). Die Decke misst 140 cm in der Breite. Und wenn ich brav bin und schön weiter mache, werden neun Mustersätze schließlich gute 200 cm lang werden. Ja, das wird schön warm!
Kritische Stimmen könnten hier anmerken, ich hätte doch das Blumenmuster versetzt stricken sollen. Tja, diesen sage ich hier nur entschuldigend, dass ich mich leider nicht auch noch um Rapport-Anfänge kümmern kann - ich bin schon froh, dass es jetzt einigermaßen zügig und ohne allzu große Hirnverrenkungen vorangeht....
Aber sooo viel "Naturnachahmung" ist hier eh nicht gefragt.
5.11.08 13:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung