Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de







Husch, husch, ein schneller Eindruck (Sorry, das ging heute nicht schärfer). Schon sehr blau, aber auch ganz schön lila.
Und obendrein habe ich wieder mal ungefähr einen Meter Umfang, das heißt, es wird ein lockerer Pulli für den tiefsten Winter, ähnlich dem Henry VIII.
1.8.07 13:58


Puh, das lässt sich wirklich nicht gut fotografieren.
Fehleralarm! Das passiert mir ja selten, aber nun ist es geschehen. Ich habe ein paar Pünktchen vergessen. Da, in dem dunkleren Blau oben. Man sieht es eigentlich gar nicht, oder? Ich habe das gestern erst drei bis vier Runden später gemerkt. So viel würde ich niemals wieder auftrennen. Also, entweder ich sticke das später im Maschenstich oder - Schwamm drüber!
Außerdem wird das Mistvieh noch weiter - 110 cm

- - -


Tja, wie geht's mir? Danke, liebe Soma der Nachfrage.
Ich denke mal, mir geht es ganz gut, weil ich in Ruhe trauern kann - mit allen Höhen und Tiefen.

Gerade eben habe ich eine Absage bezüglich der Bücherspende bekommen. Jetzt muss ich die Bücher meiner Oma woandershin bringen. Es sind ganz schön viele (seufz).

Die Tatsache, dass ich nun gleich nach nebenan gehen muss und weiter Tapeten ablösen und sonstiges, begeistert mich nicht sonderlich. Mein Mann arbeitet völlig umsonst, aber er darf das Häuschen dann auch von meiner Mutter mieten. Eine Schufterei, das Ganze. Wenn doch nur der ganze Müll schon raus wäre! Aber wir haben nicht immer Zeit und wenn man einen großen Container von den Stadtwerken bestellt, hat man nur einen Tag, um den schnell zu befüllen. Der Tag ist noch nicht gekommen... Daher löse ich Tapeten ab, wo ich gerade so hin komme.

Grausam auch, wie wir schön geschreinerte Möbel zertrümmern mussten (die wollten wir nicht weiter benutzen, konnten die aber auch nicht spenden, weil die nicht raus gingen - also nicht im Ganzen). Qualitätsarbeit aus den frühen Sechzigern. Schade!

Den ganzen Nippes haben ja die gierigen Nichten und Groß- und Großgroßnichten mitgenommen. Die Eulensammlung Die Glasfiguren Das BRAUNE Geschirr Totale Begeisterung bei diesen degoutanten Tanten
2.8.07 11:42


Gestern habe ich mit den Armausschnitten begonnen. Ich hatte beschlossen, dass der Pulli diesmal eher kurz werden soll (ca. 55 cm). Anja hatte gefragt, ob der nicht für meinen Mann taugen würde: Prinzipiell ja, aber als ich ihn mal vorsichtig gefragt hatte, sagte er dazu eher was im Sinne von "Bist Du wahnsinnig? LILA!" Keine Chance also. Und wahrlich, auch ich finde das Modell mit diesen Farben nicht allzu männertauglich. Heute wollte ich nur mal wieder im Detail zeigen, wie gut sich - trotz Steeks - richtige Armausschnitte formen lassen.
Nachdem zuerst eine gewisse Anzahl Maschen in der Mitte des Ausschnittes abgekettet werden, werden in der nächsten Runde die Steek-Maschen mit einfachen Schlingen neu angeschlagen und gleichzeitig so was wie: in jeder Runde 3x3 Maschen zusammen stricken, dann 4x2 Maschen und in jeder 2. Runde 3x2 Maschen zusammen stricken. Dadurch ergibt sich eine parabelförmige Abnahmelinie - genau wie bei "normalen" Armausschnitten. Diesmal wird, dank der enormen Weite, die Schulterlinie wieder mal nicht an der richtigen Stelle sitzen, also breiter werden, daher muss ich weitere Ärmel machen und eine flachere Armkugel, damit kein Höcker mitten auf dem Oberarm sitzt. Alles klar? Wer das verstanden hat, ist die heutige Gewinnerin.
Ich spiele mit dem Gedanken, nun einen ziemlich kurzen V-Ausschnitt zu machen, dann habe ich es schneller hinter mir. Diesen Sack zu stricken, meine ich...
3.8.07 11:29


Wieder eine Spinner-Frage
Was verspinnst Du am liebsten? Direkt aus der Flocke? (gewaschen/ ungewaschen), Vlies, Kardenband, Kammzug...? Was magst Du gar nicht verspinnen?
Ich spinne schon am liebsten etwas Kammzug-Artiges. Wenngleich ich auch gerne aus einem Vlies spinne. Da kommt es sehr darauf an, dass das Vlies nicht zu kurzfaserig ist. Mit meiner Kardiermaschine kriege ich beim Mischen von Kammzug-Farben ein sehr gutes Zwischending hin, weil ich die Fasern senkrecht hineinlaufen lasse.
Ungewaschenes, stinkiges Flockenzeug mag ich nicht, das habe ich ein paar mal probiert. Wenn die Flocke gewaschen ist, muss ich sie kardieren, anders macht es mir keinen Spaß, es "flutscht" nicht richtig.
Bin halt Schnell-Spinnerin
5.8.07 18:04


Stellt Euch vor, ihr hättet Omas einige wenige tausend Euros zu verwalten. Die Rechnungen sind noch lange nicht bezahlt und einiges wird noch abgebucht. Die Steuererklärungen kommen noch und sonstiges.
Dann will ein Familienmitglied einen Vorschuss, dann noch einen Vorschuss aufs Erbe (jeweils ohne zu sagen, wie viel er braucht, nur dass sonst seine Wohnung gekündigt würde). Dann kommt der Dank, das sei aber nicht genug gewesen, er brauche noch was. Immer noch keine Beträge genannt.
Würdet ihr vielleicht ein wenig gereizt reagieren?
So ist es geschehen.
Ich will ja nicht, dass dieser Person die Wohnung gekündigt wird, ich weiß nur nicht, wie er demnächst die Miete zahlen will (aber das ist dann nicht mehr mein Problem). Ich habe auch keine Lust ständig wieder und wieder und wieder eine Überweisung zu tätigen, wo doch ein Wort genügt hätte, ein Betrag, eine Zahl. Nein! Ständig nur fasel-fasel Angedeutetes. Ich mag das nicht.
5.8.07 18:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung