Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de






Das Strickmaschinen-Mohairgarn, das ich vor einigen Tagen erworben habe ist ein Traum. Nicht nur ist es wahnsinnig haltbar und waschbar, es lässt sich auch – dreifach genommen – problemlos von Hand stricken (!!!Modell 32 in der neuen Verena und 37 und...!!!). Normalerweise (und das ist Geschmackssache, ich weiß...), also normalerweise mag ich keine mehrfach genommenen Maschinengarne, wie sie so viel im Internet verkauft werden. Doch das Mohair verwurstelt sich flausch-mäßig gleich miteinander und es passiert recht selten, dass man den Faden aufspießt.
Ich habe nun einige Tage frei und könnte eigentlich Strickmaschinenaufträge machen – doch es fehlen mir die Maße. Blöööd... Naja, es wird sich schon was finden.
1.11.06 14:40


Eine Möglichkeit sich die Zeit zu vertreiben ist es, endlich mal die fersenförmige Sockenspitze auszuprobieren, die ich neulich bei Alexandra (die Frau mit der ganz anderen Maschine) gesehen habe. Jetzt klafft ein breites Maul, das mit Maschenstich geschlossen werden will. Erst dann kann ich beurteilen, ob das überhaupt was ist - und ob diese Socken, die als Mitbringsel gedacht sind, wirklich Größe 40/41 haben. *urks*
1.11.06 15:55


Viel hätte ich zu berichten, doch fast alles hat mit Weihnachten zu tun. Eines kann ich mir aber doch nicht verkneifen: Wer sicher nichts von mir zu Weihnachten erwartet, möge freundlicherweise diesen Punkt anklicken (den Link nehme ich nach ein paar Tagen vielleicht besser raus...*flüster* Modell 32 aus der Verena, Bolero mit 3/4-Ärmeln). Ich habe auch gleich ein neues in Fuchsia (Modell 37) angeschlagen, weil es so schön schnell geht...
3.11.06 13:31


Wieder bilderlos...

Die letzten Nachmittage habe ich an der Strickmaschine verbracht. Dafür musste ich Garn sechsfach (!) zusammenspulen (gut, dass ich immer mindestens drei Konen hatte). Das war dann aber immer noch so dünn, dass sich eine Maschenprobe von 38 Maschen x 54 Reihen auf 10 cm² ergeben hat.
Da kann man sich vorstellen, dass das Zusammennähen mir nun schwer im Magen lag - zumal in Schwarz! Das Teil, das ich plante, war so breit, dass die Strickmaschine, die immerhin 180 Maschen in der Breite bietet, nicht gereicht hat. Es mussten noch Seitenteile separat dran; die Anzahl der Seitennähte hat sich damit auf vier erhöht. Grmpf.

Heute kann ich vermelden - Fertig! Das Ding verschwindet nun eine Weile...
4.11.06 11:09


Pruuuust, kicher, das geheimnisvolle, heute beschriebene Weihnachtgeschenk ist ein schwarzer Rollkragenpulli für meinen Mann.
Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als er heute abend zum Spaziergang einen fast gleichen, ebensolchen aus ähnlichem Material aus dem Täschlein gezogen hat.
Natürlich konnte ich nicht mehr an mich halten - jetzt gibt es ein Novembergeschenk und vielleicht kann ich morgen ein Foto schießen ... von einem völlig unspektakulären, etwas zu langen, schwarzen Rollkragenpulli...
Ich glaube, ich brauche eine Gehirnoperation - wenn ich schon vergesse, was für Pullis ich meinem Mann gemacht habe...
Aber er will ja wieder ganz in Schwarz unterwegs sein - da sind zwei Pullis besser als einer (im Boden versink).
4.11.06 18:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung