Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de






Südtirol war so schön,

doch die Drei Zinnen hüllten sich in Nebel, so mitten in der Wolke verschwand mein Mann mal eben...

Andererseits riss es wieder auf.

Und diese Dohlen, unglaublich,

die fraßen uns aus der Hand ...und unsere Brotzeit auf. Dutzende waren da..

Die Kniestrümpfe aus Amazonas-Garn haben ihre Bergschuh-Tauglichkeit bewiesen (bis auf die Kleinigkeit, dass sie rutschten, das konnte ich aber durch Umschlagen verhindern [wobei dann allerdings das Kniestrumpf-Sein wieder leicht sinnlos...]).
3.10.06 18:46


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 40/2006 vom Wollschaf
Habt ihr ein Lieblingsstrick- oder Lieblingshäkelteil und warum ist es ausgerechnet dieses Teil? Habt ihr auch zufällig noch ein Foto davon, damit wir es auch sehen können?

Pauschal kann ich schon mal sagen, dass meine Lieblingsteile immer, immer, immer Strickjacken sind (warum stricke ich überhaupt noch Pullis?)
Und im Augenblick trage ich vorwiegend die Rosedale-Jacke, einfach, weil sie zu allem passt: Schwarz, Braun und auch Oliv-Khaki sowie den immer mehr in den Hintergrund tretenden Violett-G'schichten...
Schön weit und warm und lässig. Dass diese Jacke nun ausgerechnet aus teurem Kauf-Garn und nicht aus Handgesponnenem ist... Zufall?
Keine Ahnung...
4.10.06 12:08



Nein, kein Männerpulli, mein Durrow ist fertig. Heute ist allerdings bei praller Sonne kein Fotografier-Wetter (nachdem es fünf Minuten zuvor sintflutartig geregnet hatte). Egal. Das Muster sieht man sowieso zwei bis drei Einträge weiter unten besser. Die Armkugel habe ich wieder total abgewandelt, denn so ein Sattel-Raglan steht wirklich nur (manchen) Männern.
[edit: (Dank an Regina...)
Material: Irische Wolle von Wollknoll, "relativ" dick versponnen und zweifach gezwirnt, mit 4,5er (statt 5er) Nadeln in der kleinsten Männergröße gestrickt]

Gestern habe ich außerdem gefärbt. Drei Stränge Sockenwolle in Grün. Mich beunruhigt, dass das Gelb noch etwas ausblutet - kann man das überdosieren? Oder ist die Farbe "umgekippt"? Wird die Wolle nach und nach Blau? Blöd, denn ich wollte einen Strang verschenken - so als Gastmitbringsel. Dann muss ich sagen. »Vorsicht, nur separat waschen!« Tolles Mitbringsel...



Auch nicht für mich ist diese Türkis-Melange - alle vier Wollknoll-Türkis-Artigen plus eine Prise Dunkelpetrol und Pink. Nur einmal durch die Kardiermaschine - ergibt ein zart vibrierendes Farbbild.









Der letzte Strang von einem Kilo Gotlandlamm ist nun auch fertig. Da habe ich mich gestern abend, als ich feststellen musste, dass mein Digitaaaaaaal-Receiiiiiiver kaputt ist und ich keine Glotze habe... (kauf ich nun ein Ersatzgerät oder lebe ich eine Woche ohne Glotze?) ...beschäftigt, zu überlegen, was nun daraus werden soll. Gewinner ist vielleicht eine unförmige, einfache Jacke in Strukturmuster aus einer uralten Verena (2003/04). Diese Entscheidung hat aber noch Zeit, denn ich konnte mich nicht zurückhalten, die Jacke aus dem aktuellen Rowan-Heft anzuschlagen, die mit dem Blattmuster. Der Ärmel der Celtic-Jacke ist auch gewachsen. Ein sehr produktiver Urlaubstag also...

5.10.06 14:00


Es hat schon was für sich, mal einige Tage keine Glotze zu haben. Ich habe keine einzige Masche gestrickt, dafür aber ca. 200 Gramm türkisfarbene Wolle hergestellt, während ich ein Audiobook (das einzige in meinem Besitz) gehört habe: P.D. James, Devices and Desires. Die Autorin ist - zugegebenermaßen - etwas dröge, so was wie eine lahme Agatha Christie... Tausend Verdächtige, alle mit gleichermaßen heftigen Mordmotiven... Mir haben beim Lesen meist die ausführlichen, stimmungsvollen Beschreibungen gefallen - die fielen bei der nur dreistündigen "Dramatisierung" fast komplett weg. Aber die britischen Stimmen und die Übung im "Hörverstehen" - das war diesmal wirklich ein Hochgenuss.
6.10.06 16:01



Gar nicht wahr - gelogen. Gestern habe ich noch ein Maschinengestrick angefertigt. Dieses Doppelbett-Versatz-Fallmaschen-Muster ist cool. Leider hat dieser Rest nur für ein kurzes Stückerl Schal, gerade mal um den Hals rum, gereicht (war nur ein Test). Die Rückseite ist auch nicht schlecht, bei diesem bunten Garn.


Spinnen: Das Türkis ist fertig, jetzt brauche ich noch eine Farbe. Das hier erinnert zu sehr an Beeren mit Gefrierbrand - Igitt! Nein!





Und das hier ist halt Jeansblau mit Variationen. Das Richtige ist mir noch nicht untergekommen. Was Kühlfarbiges, das sich aus den Wollknoll-Farben heranmischen lässt... Weitergrübeln...
6.10.06 22:54


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung