Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de






Das war schon mal nichts. Nachdem ich wirklich (ich schw?re) gestern abend von 20 Uhr bis 1 Uhr gen?ht* hatte, habe ich noch einen 90-Maschen-Anschlag mit 3,5er Nadeln f?r das Shapely-Tank-Top gemacht. Doch das ist knalleng, also wird heute abend ein neuer Versuch mit 96 Maschen gestartet. Ich werde 7 statt 6 Kraus-Rechts-Reihen machen und ? wie unten beschrieben ? die verk?rzten Reihen andersherum stricken.

*Elisabeth I. ist noch nass und die Haushose gerade in der Waschmaschine. Wahnsinnsn?herei! Beim N?hen tun mir andere Gelenke weh. Seufz.
1.6.04 14:51


The Royalties, Part Two ? oder "Cinderella war heute im B?ro"



So, das ist Elisabeth I., schon mit leichten Sitzfalten vorne und leider bei greller Mittagssonne unfotografierbar (das ist viel dunkler!). Damit hatte ich heute ein paar "dramatische Auftritte" in der Arbeit. Hihi. Das Ganze wiegt nur 270 Gramm (Da bleiben mir noch 380 g f?r eine Strickmaschinen-Jacke. Hurra!). Der Ausschnitt ist recht weit, so dass er mir immer wieder mal von der Schulter (immer die rechte) rutscht. Aber was tut man nicht alles...
Dazu passt auch gleich:

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 23/2004 vom Wollschaf:
Hast du Lieblingsdesigner? Welcher Stil gef?llt dir am besten?

Also die Sachen von Alice Starmore, die gefallen mir schon (wie man merkt ). An diesem Modell sieht man, dass sie auch was von Schnittechnik versteht. Die Modelle sind alles eher "Begehr"-St?cke, die schon etwas auff?llig sind. Macht aber nix.
Und die Elsebeth Lavold ? bisher habe ich nur das eine Wikinger-Buch ? die finde ich fast noch toller, obwohl man die Sachen eigentlich nicht vergleichen kann. Aber in dem Wikinger-Buch gibt es so viele Anregungen, neue Modelle zu erfinden, weil ja noch ganz viele andere Muster drin sind, die man an einem Standard-Schnitt (beispielsweise das Modell "Siv") verwenden und variieren kann. Sonst kenne ich namentlich keine Designer (au?er Euch allen da drau?en!!! ).
Kaffe Fassett ist f?r mich eher als Stick-Vorlagen-Designer ein Begriff. Und dazu f?llt mir noch Elian McCready ein, die so ?ppige Blumen-Sachen.... ?h, ich komme vom Thema ab...
2.6.04 13:03


Also, ich muss sagen, ich kr?nkle. Aber gewaltig! Und bin sehr ruhebed?rftig. Das hei?t nat?rlich nicht, dass ich nicht stricke - im Gegenteil: Das Shapely-Tank-Top ist schon mehr als bis zur H?lfte gediehen. Ich habe so ziemlich alles ver?ndert: Den unteren Rand habe ich zwar nun doch in Kraus-Rechts gemacht und doch nur 90 Maschen genommen, dann aber die andere Version der verk?rzten Reihen. Daf?r habe ich 21 Maschen abgehoben, den Faden neu angesetzt bis 21 Maschen vor Ende gestrickt und immer 3 Maschen mehr pro Reihe an beiden Seiten gestrickt. Statt alle 4 Reihen abzunehmen, habe ich alle 6 Reihen.. und dann beim Zunehmen wiederum abwechselnd alle 4 und 6.... plapper... Die Armausschnitte nach Anleitung, dann aber zuerst das R?ckenteil, dies dann h?her, bevor ich den Halsausschnitt begonnen habe, diesen dann st?rker gerundet (mittlere 20 Maschen abgekettet, dann 1x4, 2x2, 4x1 und in jeder 4. Reihe 2x1) h?mh?m, das geht schon auch....
h?mh?m... nicht schlagen...bla...
Und wer bis hier gelesen hat, ist brav

{Ist das Orange das Gleiche wie zuvor? Heute Vormittag war ja die Hintergrundfarbe weg}
3.6.04 17:18


Beate hat Recht! Ein Foto ist mehr als ?berf?llig. Sooooo schnell ging das schon wieder! M?nno!



Obwohl das R?ckenteil hier st?rker im Schatten liegt (links), kann man sehen, dass mir die F?rbung nicht ganz gleich intensiv gelungen ist. Vorne ist das Top nun heller. Naja. Aber die Schuld f?r die Unregelm??igkeiten im Gestrick kann ich diesmal voll und ganz dem Handgesponnenen geben. Harhar.
Mein Vorsatz, etwas mehr zu sticken, ger?t angesichts der baldigen Fertigstellung dieses Tops schon leicht ins Wanken. Aber ich versuche es. Oder?

[Heute war Brandschutz?bung im Krankenhaus. Mal davon abgesehen, dass der Typ so ein
"Ich-bin-bei-der-Feuerwehr → Ich-bin-ein-Held"-Typ
war, hatte ich meinen Spa?. Wegen der geringen Teilnehmerzahl ging er gleich zum praktischen Teil ?ber. Eines meiner Res?mees: Feuerl?scher sind mit Respekt zu behandeln. Aber unter Aufsicht hat es Spa? gemacht, die mal auszuprobieren. Kommt man ja sonst nicht so wirklich dazu...]
4.6.04 16:25




Elegant ? auch zuhause ? und doch bequem: Die Haushose.
Und um Euch mal meinen "Kreativit?tsprozess" vorzustellen, zeige ich noch zwei Arbeitsphasen. Den Schnitt habe ich mir mal von einer gut sitzenden Hose abgekupfert, d.h. diese Hose vermessen. Die "Zeichnungen" sind dabei aber eher grob. Rechts sieht man besser, wie gro? der Unterschied zwischen der Tiefe und der Kr?mmung der Abnahmen f?r den vorderen und hinteren Schritt ist.



Das Geschmier geht nat?rlich unten weiter, so in etwa: "V 122 M, 3cm Saum, in 320 R 31 M abn..." usw. schmier schmier
Diesmal war ich etwas faul, denn ich habe die Abnahmen f?r meinen (bevorzugten) Schlaghosen-Typus nur innen gemacht. Ansonsten h?tte ich einfach mehr z?hlen m?ssen, um beispielsweise innen jede 12. Reihe und au?en jede 16. Reihe abzunehmen. Und weil die schr?ge Naht innen nat?rlich l?nger ist (trotz kr?ftigen Einhaltens beim N?hen), ist die Hose diesmal etwas "schluffi".
Ach ja, sie wurde nat?rlich von der Strickmaschine gestrickt und zwar in dem bei mir im Augenblick sehr beliebten "Nadelstreifen"-Muster (4 Maschen rechts und eine am Vorderbett, versetzt, links)

Das Shapely-Tank-Top ist noch sehr nass, daher gibt es davon heute kein Bild mehr.
5.6.04 13:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung