Spinnen, Stricken, Sticken - Was man alles so machen kann



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Hubertus Spültuch
  Pythagoras-Armkugel
  Taschen filzen
  Blogs und Links
  Net-Along
  Meine Oma
  Impressum
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Hier sind die Links...
   
   Fotos meiner Werke
   
   Armkugel-Anleitung
   
   Textiles Fernsehprogramm
   



*******

*******




http://myblog.de/angela

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die verstrickte Dienstagsfrage 6/2012
Seid ihr in Strickforen unterwegs? Was ist euer Favorit?
Vielen Dank an Tiffany für die heutige Frage!

Nein, Strickforen besuche ich nicht. Anfangs gab es eine Zeit, da habe ich mich an einem beteiligt, aber das ist mir auf Dauer zu zeitaufwändig. Auch diese Gruppen bei ravelry, da trete ich zwar hin und wieder einer bei, aber richtig teilnehmen. Nein.
7.2.12 14:07




Schöne Ärmel hätte ich jetzt schon mal. Die werden gleich abgenäht und aufgeschnitten. Beim Querstrick habe ich auch schon angefangen und auf Größe L noch großzügig 4 cm dazu gemurkst. Ich nehme ja sonst Größe M, aber wenn L nur 91 cm Brustumfang hat, dann muss ich eben ein XL daraus machen. Kein Wunder, dass noch niemand dieses Modell gestrickt hat...
6.2.12 14:25


Ich musste mal die Idee mit den Rottönen ausprobieren und die quergestrickte Jacke anfangen. In der Anleitung heißt es, man solle zuerst die Ärmel stricken, um sich an das Muster zu gewöhnen. Nett... Ich habe mal wieder beide Ärmel gemeinsam in der Runde begonnen. Die quergestrickten Vorderteile und das Rückenteil - da glaube ich nicht, dass ich das in die Runde bekomme - da wird zu krass zugenommen und abgenommen und mit verkürzten Reihen gestrickt und was weiß ich noch alles. Aber FI in Hin- und Rückreihen geht ja schon auch...


Jedenfalls war ich gleich am Anfang auf dem Holzweg, weil ich unbedingt das Grün integrieren wollte, als Knaller, als Kontrast. Doch das kontrastiert zu wenig mit dem Flieder, so dass ich schon mal beim unteren Muster das Ganze durch das Knallpink ersetzt habe (im Maschenstich nach und nach sticken und die andere Farbe herausziehen). Das ist viel besser. Das Weinrot wird durch die helleren Töne mit Sahne verfeinert. Ungewöhnliche Farbstellung, auch für mich, aber ganz nett.
4.2.12 12:25


Im Augenblick stricke ich gerade heimliche Socken. Aber die sind bald fertig und dann stellt sich die Frage: Was nun?
Ich habe ja einen Berg Drops Alpaca geschenkt bekommen, also wäre was Buntes angesagt. Oder was Einfarbiges, Schlichtes? Zu viele Möglichkeiten.
Mich würde ja ein quergestricktes FI-Jäckchen aus einem Vogue-Heft reizen. Natürlich in einer anderen Farbzusammenstellung. Technisch mal was anderes.
Oder doch erst mal den auf jeden Fall eingeplanten Snow Sky in Purpur-Popelgrün?
Oder doch was Schlichtes? Nur mit ein paar Zöpfen garniert?
Da tun sich gerade noch ein paar Möglichkeiten auf. Mal sehen...
1.2.12 15:43


Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2012
Wie leicht oder schwer fällt es Euch, beim Stricken früh erlernte schlechte (An-)Gewohnheiten abzulegen?
Vielen Dank an Martine für die heutige Frage!

Das fällt mir schwer - dazu gehört ja auch, alte Techniken durch neue zu ersetzen. Bei manchen (Beidhändig stricken und Magic Loop) weigere ich mich schlichtweg und beharre auf den zugegebenermaßen eben auch schnelleren alten Methoden.
Ich merke aber beim Vernähen zum Beispiel, dass ich alte Routinen anwende und bemühe mich gelegentlich, was anderes zu probieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Das betrifft aber nicht die gute Angewohnheit, so viele Knoten wie möglich zu machen. Das hat sich einfach bewährt.
31.1.12 14:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung